Bratapfel Cookies

Cookies – Bratapfel Cookies

Die Cookies passen ideal zu Weihnachten oder für die Vorweihnachtszeit. Aber nicht nur zu Weihnachten sind die Bratapfel Cookies ein Leckerchen.

Etwas aufwendiger sind die Cookies in der Zubereitung als die typischen Amerikanischen Cookies, dafür müssen Sie sich in keiner Weise hinter diesen verstecken.

Probiert es selbst mal, ich bin begeistert und habe Sie mittlerweile zwei Mal schon gemacht, da die ersten schnell von Tochter und Opa verputzt wurden.

Zutaten:

  • 2 rotschalige Äpfel
  • 1 EL Butter für die Äpfel
  • 100 g Butter für den Teig
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 Ei (Größe M)
  • 150 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL gem. Gewürznelken
  • 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Äpfel waschen, vierteln und entkernen. Äpfel würfeln, in 1 EL Butter ca. 2 Minuten anbraten und abkühlen lassen. In einen kleinen Topf 100 g Butter zerlassen. Zucker einrühren und schmelzen. Ofen schon mal auf 200 ° C (Umluft: 180 ° C) vorheizen.
  2. Ei schaumig schlagen, Butter-Zucker-Gemisch unterrühren. Mehl, Backpulver, Zimt, Nelken und Vanillezucker mischen und zu den Butter-Gemisch nach und nach hinzugeben. Angebratene Äpfel unterheben
  3. Teig in walnussgroßen Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Cookies im vorheizten Ofen ca. 12 Minuten backen.

Die Cookies sind nicht besonders lange haltbar (1-2 Wochen), aber ich garantiere euch, die sind bereits vor einer Woche weg.

Related posts

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>