Engelszunge zum 1. Advent

Engelszungen zum 1. Advent

Mit den Engelszungen lässt sich gut in den 1. Advent starten. Die etwas anderen Plätzchen – durch den Anis gibt es dem Plätzchen eine angenehme Gewürznote. Ein typisches Weihnachtsplätzchen sowohl vom Geschmack als auch vom Namen. Advent, Advent, ein Lichtlein brennt…

 

Engelszunge zum 1. Advent

Engelszunge zum 1. Advent

 

Mit paar Dekorationen etwas Garn lässt sich schnell die Verpackung zaubern und die Engelzungen können schön verschenkt werden. Falls ihr keine Lust zum Basteln und dekorieren habt – könnt ihr fertige Verpackungen, Geschenktüten oder Verpackungsboxen im Stil von Streichholzschachteln verwenden.

Auch die Geschenkanhänger machen sich schön festlich und edel auf jeder Verpackung.

Engelszungen

 

Engelszungen

Geschenkanhänger

Engelszungen

Geschenktüten

Für meine Kinder ist es nichts! Ihnen schmeckt es einfach nicht. Woran liegt es wohl? An der weißen Schokolade sicherlich nicht. Wir großen liebe es…

 Zutaten:

  • 100 g weiße Schokolade
  • 3 Eier
  • 100 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 150 g Weizenmehl
  • 70 g  Haferflocken (z.B. Köllnflocken)
  • 125 g Speisestärke
  • 100 g geschält gem. Mandeln
  • abgeriebene Schale einer halben Bio Zitrone
  • 2-3 TL gemahlener Anis
  • 1 Msp. gemahlene Nelken
  • 1 Prise Jodsalz
  • 150 g weiße Kuvertüre
  • 1 TL Anissamen

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die weiße Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen lassen. Eier cremig schlagen, dabei Zucker, Honig und Vanillezucker langsam zugeben und so lange weiterschlagen, bis sich alles aufgelöst hat. Flüssige Schokolade langsam unterrühren. Mehl, Haferflocken, Speisestärke, Mandeln, abgeriebene Zitronenschale, Gewürze und Salz unterrühren.
  2. Den festen Teig in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (ca. 1.5cm) füllen. 4-5 cm lange Streifen auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche spritzen, dabei zwischen den Streifen etwas Platz lassen. Bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) ca. 10 – 15 Minuten backen. Anschließend vom Backpapier lösen und auf Kuchengittern auskühlen lassen.
  3. Kuvertüre hacken und über dem heißen Wasserbad schmelzen. Die Aniszungen bis zur Hälfte in die Kuvertüre tauchen. Auf den noch feuchten Guss Anissamen streuen und die Kuvertüre ganz fest werden lassen.

Einen schönen 1. Advent wünschen wir euch!

Related posts

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>