Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeereis selbstgemacht

 

Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeereis selbstgemacht

Eiscreme selbst gemacht schmeckt zart und cremig.

Vorab Tipps, wie gutes Eis gelingt:

  • Zutaten sollten immer frisch sein
  • Reife, aromatische Früchte wählen, sie dürfen keine Schadstellen haben
  • Hochwertige Eier, am besten Bio-Qualität
  • Fett ist ein wichtiger Geschmacksträger, er lässt Eiscremig schmelzen. Deshalb lieber vollfette Milchprodukte als Halbfett-Produkte verwenden.
  • Zucker beeinflusst die Konsistenz der fertigen Eiscreme. Für zartes, weiches Eis fein gemahlenen Zucker einsetzen.
  • Wer am Zucker spart, bekommt hartes, festes Eis, dass sich schwer portionieren lässt. Sorbets gelingen am besten mit Zuckersirup.
  • Eine Eismaschine (mit Kühlakku, der in der Tiefkühltruhe lagert oder – die Kostspieligere  Variante – mit eingebauten Kompressor) rührt das Eis besonders cremig. Es geht aber auch ohne! Dann die fertige Masse im TK-Gerät während des Gefrierens mehrmals zügig durchrühren.

Zutaten für 4-6 Personen:

  • 300 g Erdbeeren
  • 150 g Zucker
  • 1 EL Vanillezucker
  • 200 ml Milch
  • 200 ml Sahne
  • 4 Eigelb
Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeeren

Erdbeeren

Erdbeereis selbstgemacht

Erdbeereis selbstgemacht

Zubereitung:

  1. Erdbeeren kurz waschen, gut trocken tupfen und zerkleinern. Vanillezucker darüber streuen und gut 30 Min. ziehen lassen.
  2. Eigelb und Zucker mit dem Schneebesen schlagen.
  3. Sahne mit der Milch zum Kochen bringen, dann unter die Zucker-Eigelb Mischung rühren.
  4. Das Ganze im heißen Wasserbad so lange aufschlagen (Schneebesen), bis eine cremige Masse entsteht. Bilden sich beim Hineinblasen kleine Wellen, kann die Masse zum Abkühlen (unter rühren) ins kalte Wasserbad.
  5. Die Erdbeeren pürieren und unter die Creme heben. Anschließend in der Eismaschine rühren oder im TK-Fach gefrieren lassen (Achtung: während des Gefrierens mehrfach furchrühren).

 

 

Related posts

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>