Ganache-Pariser Creme

Ganache-Pariser Creme

Ganache

Ganache

In dem Buch von Aurélie habe ich gelesen, dass die Ganache-Pariser Creme durch einen Fehler eines Pariser Konditorlehrlings im Jahre 1850 entstanden ist. Dieser hat versehntlich heiße Milch auf Schokolade gegossen, und et voilà die Ganache-Pariser Creme wurde geboren.  Seit dem hat ihn der Meister Ganache genannt, was auf französich wohl Dummkopf oder Esel bedeuten soll. So ist das also scheinbar im Leben: Durch Zufall entdeckt der Mensch das Feuer oder eben die Ganache-Pariser Creme. Na, da lobe ich mir doch öfter mal einen Fehler in der Küche ;-) Wer weiß, wodurch man sonst noch verewigt werden kann, hihihi…

Was ist Ganache?

Die Ganache ist eine Creme zum Befüllen von Torten oder, wie in unserem Fall, von Macarons. Die Hauptbestandteile sind Schokolade und Sahne. Mit Geschmackstoffen wie Vanille, Rum, Minze, Mokka usw. kann die  Creme variiert werden. Heute stelle ich euch das Basis-Rezept für Ganache mit Zarbitter, Vollmich und weißer Schokolade vor. Was unebdingt zu beachten ist: Keine Kuvertüre benutzen, sondern Schokolade und frische Sahne aus dem Kühlregal!

Mittlerweile habe ich bereits einige Macarons ausprobiert mit unterschiedlichen Ganache-Pariser Creme…

Ganache

Ganache