Blaue Ombre Torte

Ombre Torte blau

Lasst euch überraschen von meiner Ombre Torte in blau

For YOU my honey! Eine einfache Torte reicht nicht mehr aus. Es muss etwas besonderes sein – wie diese blaue Ombre Torte. In unterschiedlichen Farben außen und innen. 

 

Ombre Torte Blau

Ombre Torte Blau

In unserer Familie gibt es immer mal wieder eine Gelegenheit und somit konnte ich endlich mal die Ombre Torte blau sowie Mohn Cupcakes mit Blaubeer Limetten Topping ausprobieren.

Meine erste Ombre Torte hatte ich für eine Hochzeit in Pink fertig gestellt. Dieses Mal war der Anlass der Geburtstag meines Mannes. Sein einziger Wunsch es muss blau sein – die typische männliche Farbe, die typische Vereinsfarbe (Bochum), die typische Sommerliche Farbe (Meer). Nein – es sollte einfach mal kein rosa und pink in unserem Hause sein. 

Aber anders als bei meiner vorigen Torte, habe ich einen anderen Biskuitboden Rezept verwendet und bin wirklich begeistert, wie hoch dieser geworden ist.

Sicherlich fällt Ihr direkt vom Stuhl, wenn Ihr die lange Zutatenliste sieht, aber es ist wirklich nicht schwer und es bleibt nur bei dem Schreck ;-)

 

  • Ombre Torte blau
    Write a review
    Print
    Zutaten für den Boden
    1. 360 ml Vollmilch
    2. 7 große Eiweiß
    3. 1 ganzes zimmerwarmes Ei
    4. 1 Esslöffel (15 ml) reinen Vanille-Extrakt (Vanillemark oder Bourbon Vanille)
    5. 1/2 TL Mandel-Extrakt (Aroma in Fläschchen)
    6. 430 g gesiebter Mehl
    7. 450 g Zucker
    8. 1 3/4 EL Backpulver
    9. 1 TL Salz
    10. 170 g zimmerwarme Butter und in Würfel schneiden
    11. 6 EL Pflanzenfett (oder auch Butter, Margarine für das einfetten der Form)
    Zutaten für die Vanilla Frosting
    1. 575 g zimmerwarme Butter (in Würfel schneiden)
    2. 600 g Puderzucker, gesiebt
    3. 4 1/2 EL Milch
    4. 1 1/2 EL Vanille-Extrakt (Vanillemark oder Bourbon Vanille)
    5. Lebensmittelfarbe in Blau (als Beispiel von der Fa. Wilton)
    Zutaten für die Füllung
    1. 300 g Quark
    2. 330 g Mascarpone
    3. 15 g Puderzucker
    Zubereitung Boden
    1. Backofen auf 180 ° C vorheizen. Den Boden der Springform mit Margarine einfetten und mit Backpapier (Kreisform ausschneiden) auslegen.
    2. In einer mittelgroßen Schüssel/Messbecher wird 1/2 Cup (Tasse) Milch mit dem Eiweiß, Ei, Vanille und Mandel-Extrakt vermischt und an die Seite gestellt.
    3. In einer weiteren Schüssel Zucker mit der Butter auf niedrigster Stufe vermischen, Mehl, Salz und Backpulver hinzufügen und erneut langsam vermischen. Die restliche Milch einfügen und bis der Teig komplett befeuchtet ist vermischen.
    4. Zu der Mehl Masse das Ei-Vanillegemisch in 3 Arbeitsschritten hinzufügen. Nach jedem Schritt alles kurz vermischen.
    5. Den Teig vierteln. Ich habe es auf vier kleine Schüsseln verteilt.
    6. Nun wird der Teig gefärbt. Dazu habe ich die Wilton Farbe in Blau gewählt (s. Foto). 1. Teig in der natürlichen Farbe belassen, 2. Teig eine kleine Messerspitze (Zahnstocher) Lebensmittelfarbe verwenden, 3. Teig zwei Messerspitzen (Zahnstocher), 4. Teig drei Messerspitzen (Zahnstocher) und jeden Teig gleichmässig vermischen.
    7. Die 4 Teige in je eine Springform (Ich habe nur 2) verteilen.
    8. Die beiden Springformen für circa 15-20 Minuten auf der mittleren Schiene backen (Stäbchentest). Kuchen für 10 Minuten abkühlen lassen und die Seiten mit einem kleinen Messer lösen.
    9. Die 2 Kuchenformen waschen und Vorgang wiederholen.
    10. Kuchen kann bei Raumtemperatur bis zu 2 Tage gelagert werden, im Kühlschrank bis zu 5 Tage oder bis zu 2 Monate im Gefrierschrank gelagert werden. Aber der beste Genuss ist nach 1-2 Tagen.
    Zubereitung Vanilla Frosting (Außen - Rand der Torte)
    1. In einer Schüssel Butter für 8 Minuten bei mittlere Geschwindigkeit mixen. Butter wird sehr blass und cremig.
    2. Die restlichen Zutaten hinzufügen und bei niedriger Geschwindigkeit für 1 Minute, dann auf mittlerer Geschwindigkeit für 6 Minuten mixen. Frosting wird sehr leicht, cremig und flauschig.
    3. Zum Färben verwendete ich ein Zahnstocher und habe mit der hellsten Farbe begonnen. Der Vorgang war ähnlich wie beim Teig (s.o.).
    4. Wer mag kann auch die Vanilla Frosting für die Füllung verwenden. Dafür sollte jedoch ein Teil des Frosting nicht gefärbt werden. Mir persönlich ist das aber viel zu süß, deswegen habe ich für die Füllung etwas anderes verwendet.
    Zubereitung für die Füllung
    1. Mascarpone, Quark und gesiebter Puderzucker auf niedrigster Stufe vermischen
    Aufdressieren der Ombre Torte
    1. Die Biskuitböden in Gefrierbeutel oder Folie gewickelt für circa 20 Minuten in den Gefrierschrank legen.
    2. Die Böden, begonnen mit dem dunkelsten Farbe, mit der weißen Füllung bestreichen und bis zum hellsten Boden so vorgehen und schichten. Hier sollte bereits alles auf einer Tortendrehscheibe gestellt werden.
    3. Die Torte mit dem Frosting, begonnen mit der dunkelsten Farbe (unten Rand), wie ein Band schichten.
    4. Am Ende mit einem Messer die Kreisel ziehen und somit ein Band-Effekt schaffen, begonnen mit der weißen Farbe von der Tortendecke. Dazu sollten Sie das Messer nicht zu stark drücken, leicht schräg zur Torte und dabei die Tortendrehscheibe gleichmäßig drehen. Daraufhin alles in Gefrierschrank für circa 30 Minuten stellen.
    MyPinkParty.de http://mypinkparty.de/

 

Ombre Torte Blau

Ombre Torte Blau

Ombre Torte Blau

Ombre Torte Blau

Die Torte mit der Mascarpone-Quark-Creme füllen. Mit der dunklen Bodenschicht von unten beginnen und abwechselnd legen und streichen.

Vanilleboden in verschiedenen blauen Farben

Vanilleboden in verschiedenen blauen Farben

Wir starten mit aufdressieren der Ombre Torte – die Torte wird nun mit der Buttercreme bestrichen. Wir starten von unten mit der dunklen Farbe und arbeiten uns hoch bis zu hellen Farbe. 

Buttercreme Vanille

Buttercreme Vanille

Torte schichten mit Buttercreme

Torte schichten mit Buttercreme

Blue Ombre Torte

Blue Ombre Torte

Ombre Torte in blau

Ombre Torte in blau

Blaue Ombre Torte von Innen

Blaue Ombre Torte von Innen

 

 

Related posts

19 Antworten
  1. Janine
    Janine says:

    Hallo Claudia,

    Würde die Böden gerne weiß lassen..
    Kann ich den Boden dann auf einmal backen und dann teilen?
    Wollte aber nur eine 20er Springform benutzen!
    Hast du eine idee wie ich das Rezept auf eine 20 Springform anpasse?

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Liebe Janine,
      du kannst gerne den Boden in einem backen. Ich packe den ausgekühlten Boden in Frischhaltefolie ein und lasse es über Nacht im Kühlschrank ruhen bevor ich es schneide, dadurch fällt das durchschneiden leichter.
      Eine Anpassung auf 20cm finde ich bei den Angaben teilweise schwierig. Ich würde die Menge durch vier teilen und die Dreifache Menge nehmen. Aber bei 1 ganzen Ei wird es eher schwierig, entweder würde ich es bei den nicht möglichen teilbaren Mengen dabei belassen oder die Rezeptur 1:1 übernehmen und die zuviele Böden für Cake Pops oder den übrigen Teig für Muffin nutzen. Ich hoffe dies hilft Dir weiter.

      LG
      Claudia

      Antworten
  2. Sandra Krystyan
    Sandra Krystyan says:

    Hallo Claudia,

    werden die 7 Eiweiß nicht zu Eischnee geschlagen, bevor die anderen Zutaten hinzugefügt werden?

    Liebe Grüße
    Sandra

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Liebe Sandra, ich vermische es komplett zusammen und es funktioniert auch sehr gut. Ich hatte es bisher nicht anders probiert, falls du andere Erfahrungen gemacht hast, dann share with us. Würde mich sehr darüber freuen.

      LG
      Claudia

      Antworten
  3. Nini
    Nini says:

    Hallo Claudia, ich habe vor diese Torte zu einer Babyparty zu backen. Wie sind deine Erfahrungen, kann ich alles am Freitag fertig machen und dann am Samstag zur Party mitbringen? Oder würdest du mir davon abraten und lieber erst am Samstag das Frosting auftragen?
    Liebe Grüße und schon einmal Danke für deine Antwort!

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Liebe Ninon,
      ich bin ein Freund von alles eher zuzubereiten als am Festtag, da häufig anderen Actions geplant sind oder ungeplantes geschehen kann. Du kannst am Do backen, Fr schneiden und belegen und direkt den Ombre Frosting auftragen oder dies auch am Samstag auftragen. Von den Frosting Zutaten ist es bezogen auf die Haltbarkeit sehr gut an einen Freitag möglich. Somit meine Empfehlung: Freitag!
      Viele Erfolg und teil gerne deine Erfahrung mit Fotos mit.

      LG
      Claudia

      Antworten
  4. Doreen
    Doreen says:

    Hi…. würde deine torte gern probieren… hab nur ein Problem mit den Zutaten ….seh in den Läden immer nur Bitter-Mandel Aroma….meinst du das?? Für eine kurzfristige Info wäre ich dankbar

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Liebe Doreen, ja das ist damit gemeint. Mandel Extrakt ist vergleichbar mit Bitter-Mandel Aroma. Dieser Cake basiert auf eine amerikanische Rezeptur, deshalb durchaus andere Produkte, die es nicht 1 zu 1 in unseren Supermärkten gibt. LG Claudia

      Antworten
  5. Franziska
    Franziska says:

    Liebe Claudia,
    Sehe ich das richtig, dass die Quark / Mascarpone Mischung nur zwischen die Böden kommt und oben auf den letzten weißen kommt nur das Frostig!?

    Die Torte sieht wirklich traumhaft schön aus! Hoffe meine gelingt mir auch so gut !
    Viele Grüße
    Franziska

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Liebe Franziska,
      danke – bin mir sicher es wird DIR gelingen. Zu deiner Frage: ja das ist richtig, die Quark – Mascarpone Mischung kommt nur zwischen die Böden. Auf den letzten Boden kommt das Frosting in deiner gewünschten Farbe drauf.

      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten
  6. Doreen
    Doreen says:

    Hab die böden heute gebacken
    Aber leider ist es nicht so wie ich es mir vorgestellt hab….sie sind irgendwie klebrig…. keine Ahnung ob ich sie so verwenden kann…. eigentlich wollte ich Krümel vom Teig außen an die creme machen….das wird nun leider nichts….jetzt muss ich doch creme einfärben..

    Antworten
    • Claudia
      Claudia says:

      Hallo Doreen, bei mir waren die Böden auch etwas klebrig. Nachdem ich diese in Frischhaltefolie eingepackt habe und über Nacht im Kühlschrank gekühlt habe, waren sie zwar noch klebrig, aber absolut nicht schlimm sondern gut verwendbar. Für Krümel ist der Teig nicht verwendbar, dafür ist der saftig und lecker.
      Als Alternative für den Teig Krümmel könntest Kekse zerbröseln.
      Liebe Grüße
      Claudia

      Antworten
      • Anonymous
        Anonymous says:

        Danke
        Dachte schon ich hab was falsch gemacht…. wollte eben den ombre look außen mit dem teig in Krümeln wiederholen
        Nun mache ich es mit Creme
        Mir persönlich ist der Teig allerdings viel zu süß…. hab eine Vanille creme dazu…. wird wohl zu extrem werden
        Nun aber nicht mehr zu ändern

        Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>