Schokoladenboden

Schokoladenboden

Schokoladenboden

Hier findet Ihr ein perfektes Rezept für einen guten und richtigen Schokoladenboden. So sollte ein Schokoladenboden sein und nicht anders. Ich bin mir sicher auch Ihr werdet es lieben auch die Füllung ist und sollte auch aus richtiger Schokoladen zubereitet werden.

Schokoladenboden

Schokoladenboden

Zutaten für 22 cm Durchmesser Springform:

  • 225 g Butter
  • 225 g Zartbitter Schokolade gehackt
  • 25 g Instantkaffeepulver
  • 250 g Mehl
  • 2 ½ TL Backpulver
  • 50 g ungesüßtes Kakaopulver
  • ½ TL Natron
  • 475 g feiner Zucker
  • 4 Eier, leicht verquirlt
  • 7 TL Pflanzenöl
  • 100 ml Buttermilch

 

Zubereitung:

  1. Den Backofen auf 160°C vorheizen. Die Form einfetten und mit so viel Backpapier auslegen, dass es oben 2 cm übersteht.
  2. Butter, Schokolade und Kaffeepulver in einem Topf mit 160 ml Wasser langsam schmelzen lassen und vom Herd nehmen.
  3. Mehl, Backpulver, Kakao und Natron in eine große Rührschüssel sieben. Den Zucker hineinrühren und in die Mitter eine Vertiefung drücken. Eier, Öl und Buttermilch verrühren und hinzugeben. Zuletzt die Schokoladenmischung zugeben und mit einem großen Löffel so lange rühren, bis alle Zutaten gut vermischt sind.
  4. Den Teig in die vorbereitete Form geben und im vorgeheizten Ofen circa 1 Stunde und 40 Minuten backen.  Stäbchentest rechtzeitig vollziehen, da jeder Backofen eine andere Backzeit hat. Wenn kein teig mehr haften bleibt, der Spieß darf jedoch ein wenig klebrig sein, ist der Boden fertig.
  5. Ich bin auf Nummer sicher gegangen und hatte den Boden auf 2 gleichgroße Formen verteilt und nach 30 Minuten Backzeit den ersten Stäbchentest gemacht, bei mir war der Boden nach 40 Minuten fertig. Nach dem die Böden abgekühlt sind, werden sie quer halbiert und wir erhalten 4 Böden.

Related posts

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>